Linden-Museum - Inro Gürtelschmuck aus Japan

Inro - Gürtelschmuck aus Japan


Kabinettausstellung im Linden-Museum Stuttgart



Inro - kleine mehrteilige Behälter für Siegel und Arzneien, die mit Hilfe eines Knebels (Netsuke) am Gürtel befestigt wurden - kamen im 16. Jahrhundert in Gebrauch und blieben bis ins ausklingende 19. Jahrhundert ein auffälliges Accessoire der japanischen Männermode.
Die Ausstellung zeigt einen Teil der umfänglichen Inro-Sammlung des Linden-Museums in der Ostasien-Abteilung gemeinsam mit einer grösseren Auswahl Netsuke.

 

Aus-LMS-INRO-Panorama600